Sherbert Orange Dream
Zuerst wird der Nagel gekürzt und leicht mattiert. Die Schablone sorgfältig ansetzen (Bild 1). Für den Untergrund hat Wioletta ein vierfarbiges Colourblen-ding gearbeitet. Wioletta beginnt an dem Nagelfalz mit weißem Glitterpulver und verstreicht es in Richtung des Nagelwuchses. Nun wird ein Bällchen mit gelbem Glitterpulver aufgesetzt. Wieder in Rich-tung Nagelwuchs streichen. Das nächste Bällchen ist mit orangefarbenem Glitterpulver gearbeitet. Wiederum in Richtung Nagelwuchs verarbeiten. Die Verlängerung wird nun mit neonorangefarbenem Glitterpulver modelliert (Bild 2). Die gesamte Model-lage wird nun mit klarem Pulver überzogen und ver-siegelt. Wioletta pincht die Modellage in Form. Nach dem Aushärten wird die Formbefeilung gearbeitet und die Nägel werden auf Hochglanz poliert (Bild 3). Die nächsten Schritte erklären die eigentliche Sherbert-Orange-Dream-Modellage.

Blüten
Mit pastellfarbenem Pulver werden drei Blütenblätter modelliert und in einem Kreis gesetzt. Die Form der Blütenblätter beachten, denn in einer wirklichen Blüte findet man immer wieder diese einzigartige Sym-







metrie. In den nächsten Arbeitsschritten sind nochmalsdrei Blütenblätter zu modellieren und diese in die Abstände zwischen den zuerst gesetzten Blütenblättern zu setzen (Bild 4 u. 5). Den Mittelpunkt der Blüte bildet ein kleines Kügel-chen, das mit einem Strassstein verziert wird (Bild 6). Mit hellgrünem Pulver werden nun Blätter modelliert und seitlich an der Blüte drapiert (Bild 7). Die Anordnung des Designs kann auf jedem Nagel unterschiedlich sein. Der Reiz des Sherbert-Orange-Dream ist die Ähnlichkeit durch Farbkom-bination und Dekor, aber auch die Unterschiede von Nagel zu Nagel. Sehr ansprechend ist auch die Variante der oval geformten Modellage (Bild 8).