Butterfly-Verziehtechnik

Arbeitsschritte
Zuerst wird der Naturnagel auf die Modellage vorbereitet. Das Anheben und Zurückschieben der Nagelhaut, sowie das Mattieren der Nagelplatte soll den Nagel optimal auf den Produktauftrag vorbereiten. Susanne arbeitet zuerst eine Verlängerung mit Schablone. Hierzu wird die Schablone direkt unter der freien Nagelkante angesetzt. Mit klarem Gel wird nun die Verlängerung über die Schablone gearbeitet. „Das Schmetterlingsdesign kommt besser zur Geltung, wenn die Verlängerung mit klarem Gel gearbeitet wird“, erklärt Susanne. Noch während der Modellage des Gels überprüft Susanne die Stärke und Platzierung des Produkts, indem sie in den „Tunnel“ blickt und hiermit die Modellage überprüft. Durch die besondere Verarbeitungstechnik der Cal Gel Produkte wird zuerst die Verlängerung ausgehärtet. Im zweiten Arbeitsschritt werden das Nagelbett und die Verlängerung dünn überzogen und wiederum ausgehärtet. Nun kann die Schablone abgenommen und die Verlängerung in Länge und Form befeilt werden. Susanne arbeitet im nächsten Arbeitsschritt einen Farbverlauf von Lavendel im Nagelbettbereich bis hin zu einem Pink im Bereich der freien Nagelspitze. Im Anschluss daran setzt Susanne feine Punkte und Striche in einer gewissen Anordnung auf den Nagel. Diese Anordnung ist für das hinterher entstehende Motiv ganz wichtig. „Wenn Sie eigene Motive entwerfen wollen, müssen die Anordnungen der Punkte und Striche zuerst ausprobiert werden,“ erklärt Susanne. Nun werden die bordeauxfarbenen Details mit silber- und pinkfarbenem Gel abgesetzt. Susanne verwendet für den Auftrag der farbigen Gele einen sehr feinen Nail Art-Pinsel. Mit dem Nail Art-Striper, einem Pinsel mit sehr feinen und langen Haaren, werden nun die Farben ineinander verzogen. Um das Motiv, den Schmetterling, darzustellen, zieht Susanne jetzt mit Bordeaux die Seitenlinien der Flügel nach. Anschließend wird das Motiv im Lichthärtungsgerät ausgehärtet. Zum Abschluss setzt Susanne noch kleine weiße Punkte mit Acrylfarbe auf den Bauch des Schmetterlings und auf die Flügelspitzen. Dies gibt dem Motiv noch mehr Details und Kontrast. Um das Motiv zu schützen und der Kundin lange Freude daran zu schenken, wird das Motiv schließlich mit einem Versiegelungsgel überzogen. „Die Verziehtechnik kann durch den Einsatz von unterschiedlichen Materialien optimal kombiniert werden. Nicht nur mit Lack, aber auch mit Gelen und wasserlöslichen Acrylfarben können tolle Motive und Zeichnungen erstellt werden,“ erklärt Susanne. Das hier gezeigte Motiv kann jede Nail Designerin sehr leicht erlernen und es wird in nur wenigen Minuten im Nagelstudio gearbeitet. Ein wirklich toller Service, der sicherlich den Umsatz im Studio merklich erhöht.