Chirale

Heute haben wir uns ein Cover ausgesucht, das gerade mit der Asymmetrie spielt und dem Betrachter dieser exquisiten Modellage einiges an Spannung bietet. Bei asymmetrischer Modellage ist allerdings zu beachten, dass es sich dabei um zwei Hände handelt, die dann spiegelverkehrt asymmetrisch gearbeitet werden. Dies bedeutet, dass bei unserem Beispiel bei den Fingern der rechten Hand vom Daumen weg die freie Nagelspitze abgeflacht werden muss, während an der linken Hand auch wieder die Seite weg vom Daumen abgeflacht werden muss. Also ist im Nail Design selbst die Asymmetrie symmetrisch (spiegelartig) gearbeitet. Ein Punkt, der für den Nail Designer zu beachten ist: Wenn beide Hände aneinandergelegt werden, sollte die Asymmetrie an den Händen gespiegelt sein.

Schritt für Schritt
Natürlich wird auch bei dieser Modellage-arbeit der Naturnagel gründlich auf den Auftrag des Modellagematerials vorbereitet. Oftmals erhalten wir Anrufe von „neuen“ Kolleginnen, die Probleme mit der Anhaftung des Materials haben. „Welches Gel würden Sie denn empfehlen?“, ist die oft gestellte Frage. Immer wieder erklären wir den Kolleginnen, dass es sich bei der Haltbarkeit der Modellage weniger um die Qualität des Produkts als viel mehr um eine gründliche und saubere Vorbereitung des Naturnagels handelt. Auch auf die Gefahr der Wiederholung hin, hier wieder eine detaillierte Beschreibung der Vorbereitung des Nagels auf die Modellageprodukte. Zuerst wird die Nagelhaut vorsichtig von der Nagelplatte gelöst und zur Nagelfalz zurückgeschoben. Die Hautschüppchen, die sich auf der Nagelplatte abgelagert haben, werden nun mit einem Propusher bzw. einer elektrischen Feile und den dafür vorgesehen Bit für Naturnägel abgenommen. Mit einer Feile die mindestes 180er-Körnung aufweist, wird nun der Naturnagel in Wuchsrichtung sanft mattiert. Achten Sie bitte auch auf den Teil des Nagels, der im Bereich des Nagelfalzes liegt. Auch dort sollte die Nagelplatte mattiert werden, um die Anhaftung des Modellagematerials zu garantieren. Im Anschluss wird der Staub mit einer Nagelbürste abgenommen und der Naturnagel mit einem mit Isopropylalkohol getränktem Zellstoffpad abgerieben. Nach diesen Vorbereitungsschritten, die bei jedem Modellagematerial anzuwenden sind, sollte der Naturnagel nicht mehr mit dem Finger berührt werden. An der Haut des Fingers befinden sich Öle und Verschmutzungen, die bei einer Berührung automatisch wieder übertragen werden. Sollten Sie oder Ihre Kundin die Nagelplatte nach der Vorbereitung berühren, sollten die Arbeitsschritte des Mattierens und Abreibens mit Alkohol unbedingt nochmals wiederholt werden.