Laterale Struktur

Spricht man von der lateralen Struktur, wird vorausgesetzt, dass die Seitenlinien der Modellage, die eine Verlängerung des Nagelfalzes darstellen, gleichmäßig und gerade verlaufen. Schon in der letzten Ausgabe hat uns Trang erklärt, dass es Unterschiede zwischen den Anforderungen bei den Meisterschaften in verschiedenen Ländern gibt. Während in den USA für eine perfekte Meisterschaftsmodellage horizontale Seitenlinien vorausgesetzt werden, sind in Europa auch leicht abfallende Seitenlinien zu sehen. Doch ein Punkt ist bei beiden Varianten gleich – die Seitenlinien verlaufen völlig parallel zueinander und bilden somit einen gleichschenkligen Tunnel. Um die laterale Struktur der Modellage zu überprüfen, muss der Nail Designer die Modellage von allen Seiten begutachten. „Vor allen Dingen sollte der Nail Designer die Modellage auch aus der Sicht des Kunden ansehen. Hierbei fallen am allerschnellsten etwaige Flachpunkte des Tunnels und eine Ungleichmäßigkeit der lateralen Struktur auf“, erklärt Trang. Und weiter: „Diese Punkte gleichmäßig an allen zehn Fingern zu modellieren, ist die größte Herausforderung bei einer Meisterschaft. Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Stuhl im rechten Winkel zum Arbeitstisch stellen und dass Sie nicht schräg vor Ihrem Modell sitzen. Schon beim Üben am Arbeitstisch sollten Sie darauf achten, beim Modellieren und Feilen immer gerade zu sitzen. Hierdurch können viele kleine Fehler, die später zum Punktabzug führen, vermieden werden.“

Zerstören
Trang erklärt, dass die meisten Fehler beim Befeilen der lateralen Struktur gemacht werden. „Wird von der Seitenlinie zu viel Produkt abgefeilt, werden die Form des Nagels und die laterale Struktur zerstört.“ Im Bild 1 ist deutlich zu erkennen, dass eine Seitenlinie höher ist als die gegenüberliegende. Um eine bessere Erklärung dieser Sicht zu geben, wurde im Bild 2 die Seitenlinie durch eine eingezeichnete Linie gekennzeichnet. Im Bild 3 wurde die darunter liegende Seitenlinie nochmals markiert. „Dieser Fehler kann nicht mehr ausgebessert werden. Wird hier Produkt nachgesetzt, ist dies nach der Fertigstellung der Modellage immer sichtbar. Vor allen Dingen bei einem Wettkampf wird die Jury das Nachsetzen von Produkt sofort bemerken. Aber auch der Kunde in Ihrem Studio sieht, dass etwas an der Form des Nagels nicht in Ordnung ist. Auch wenn er vielleicht nicht bestimmen kann, wo der Fehler zu suchen ist, bemerkt er dennoch, dass die Modellage nicht vollkommen ist“, so Trang. Im Bild 4 sieht man wie eine perfekte Modellage aussehen sollte – gerade und parallele Linien an allen Fingern. Auf unsere Frage, wie man dies erlernen könne, antwortet Trang: „Üben, Üben und nochmals Üben.“