Servietten Tango

Handmalerei
Während das Modellageprodukt weiter aushärtet, bereitet Frank die Produkte für die nächsten Arbeitsschritte vor. „Ich habe in den letzten Monaten immer mehr mit wasserlöslichen Acrylfarben in Verbindung mit Designmodellagen gearbeitet. Durch das exakte Auftragen von einigen Farben zusammen mit der Handmalerei verleiht man dem Design sehr viel Detail und Tiefe“, so Frank. Die Farben befinden sich in kleinen Fläschchen und Frank drückt eine geringe Menge der Farbe auf einen kleinen Porzellanteller. Mit einem sehr feinen Nail-Art-Pinsel nimmt Frank nun etwas weiße Farbe auf und zeichnet ein paar zierliche Ranken über das Motiv der Serviette (Bild 8). Mit sehr leichten Bewegungen zeichnet Frank immer mehr von den Ranken über die gesamte Modellage. Der Pinsel scheint das Produkt kaum zu berühren. Als Nächstes verziert er einige Ranken mit schwarzer Acrylfarbe (Bild 9). Fast spielerisch tanzt der Pinsel über die Modellage und hinterlässt seine anmutig wirkende Spur (Bild 10). Um die nächste Dekoration vorzubereiten, wird im nächsten Arbeitsschritt ein wenig pinkfarbenes Pulver über die Arch gezogen (Bild 11). „Gerade bei der Designmodellage sollte sich der Nail Designer schon im Vorfeld Gedanken über Motiv und Verzierung machen. Unter Umständen würde eine Modellage ohne eine Planung viel zu dick, klobig und unförmig werden, wenn einfach drauflosgearbeitet wird“, lässt uns Frank wissen. Nachdem das Modellageprodukt verteilt ist, nimmt Frank kleine goldene Kügelchen auf und setzt sie entlang einer der vorher gezeichneten Ranken (Bild 12). Er reiht die Kügelchen aneinander und es ergibt sich der Eindruck einer kleinen Perlenkette, die sich in das Design einfügt. Zum Abschluss der Modellagearbeit wird nun klares Modellierpulver aufgetragen und über den gesamten Nagel verteilt (Bild 13). „Gerade bei sehr langen Modellagen muss man die Arch sehr sorgfältig ausarbeiten. Die Haltbarkeit der Modellage ist von einer perfekten Statik des Nagels abhängig“, so die Erklärung von Frank. „Je sorgfältiger der Nail Designer beim Aufbau der Modellage arbeitet, desto mehr Zeit spart er sich bei der Fertigstellung.“

Fertigstellung
„Hierfür verwende ich einige unterschiedliche Techniken. Natürlich wird nach der Aushärtung erst einmal die grobe Feilarbeit erledigt. Nach der Formbefeilung werden mit immer feineren Feilen die Feilstriche herausgearbeitet. Der Glanz kann entweder mit einer Polierfeile, einem Überlack oder einem Glanzgel erstellt werden, je nach den Ansprüchen der Kundin bzw. der verbleibenden Arbeitszeit. Manche Designs kommen auch ganz ohne Glanz viel besser zu Geltung. Es handelt sich also immer um eine Entscheidung, die individuell getroffen wird“, erklärt Frank seine Arbeit. Bei unserem Servietten-Design wird die Modellage auf Hochglanz poliert und zum Abschluss mit einem Überlack versehen. Das Design besticht durch das Zusammenwirken von Form und Farbe. Das Motiv der Serviette wird durch die Glitterpulver und die Handmalerei perfekt komplettiert. Auch die gewählte Stilettoform passt hervorragend zur gewählten Technik. In Bezug auf das letzte Statement von Frank, dass „einige Designs ohne Glanz besser wirken“, werden wir in der nächsten Ausgabe eine 3-D-Rosenmodellage zeigen, die komplett ohne Glanz fertiggestellt wurde.

Mit Dank an Frank Schäberle