Schablonen- oder Tiptechnik?

Vorteile der Tiptechnik
Durch die Verwendung eines optimalen Tips, bekommt der Nagel schnell und einfach eine Form. Das Auftragen des Produktes, das Overlay, ist normalerweise ganz leicht und man braucht weniger Erfahrung als bei der Schablonentechnik. Wenn der natürliche Nagel keine freie Nagelspitze aufweist um die Schablone zu befestigen, ist es einfacher einen Tip zu verwenden, obwohl eine erfahrene Nail Designerin natürlich immer mit Schablonen arbeiten kann. Eine Richtungskorrektur des natürlichen Nagels wird leicht gemacht, indem man einen stark richtunggebenden Tip wählt. Mit fachgerechter Beratung kann die Kundin ihre Wünsche besser formulieren. Bei der Betrachtung des Tips sehen sie gleich wie der Nagel geformt wird und können dann ihr Urteil darüber fällen. Tips gibt es in verschiedenen Farben und sogar mit verschiedenen Designs, womit das Endresultat extra Tiefe bekommt.

Vorteile von Schablonen
Generell ermöglicht die Schablonentechnik eine optimale Anpassung an die Form des Fingers und des Nagelbettes. Das Resultat ist eine ganz natürlich aussehende, flexible Nagelmodelage. Sehr wichtig ist, auch die Nägel in einem Stück zu fertigen. Das Aufbauprodukt formt auch die freie Spitze. Da kein Klebstoff verwendet wird sind die Nägel nicht wasserempfindlich. Bei weichen oder beschädigten Nägeln kann mit einem flexiblen, an den natürlichen Nagel angepassten Produkt über die ganze Oberfläche gearbeitet werden. Auf diese Art entsteht weniger Spannung und wird das "liften" der freien Spitze und der Ränder auf ein Minimum beschränkt. Darum ist vor allem bei empfindlichen und beschädigten Nägeln die Schablonentechnik zu bevorzugen. Bei sehr breiten Nägeln entsteht oft große Spannung wenn ein Tip verwendet wird. Hier bietet die Schablone auf der einen Seite die Möglichkeit um jede gewünschte Breite zu realisieren und auf der anderen Seite um ein Material zu wählen das weniger Spannung verursacht. Sehr kurze Nägel, mit einer nur noch geringfügigen Nagelplatte, bieten nicht genügend Raum für Tips. Mit der Schablonentechnik wird erst das Nagelbett mit Acryl oder Gel gefüllt und dann mit Hilfe einer Schablone ein optisch kurzer Nagel modelliert.