Agenda 2010     

Gesundheitsreform, Massenarbeitslosigkeit, Agenda 2010, ... die schlechten Nachrichten reisen nicht ab. Und die Nagelstudios und Vertriebsfirmen stecken in einem Sommerloch. Es ist gerade jetzt nicht einfach, positiv in die Zukunft zu blicken. Doch jede Situation, auch wenn sie sich noch so negative darstellt, hat auch immer eine gute Seite. Zugegebener Masen fällt es nicht immer leicht, diese gute Seite im Auge zu behalten, und dennoch mit Zuversicht und Freude den Beruf auszuüben. Doch gerade Nail Designer haben da eine ganz besondere Vertrauensstellung mit ihren Kunden. Während der letzten, großen Wirtschaftskrise die Deutschland durchlebte, hatte eine Branche immense Zuwachsraten ­ die Friseurbranche. Der Verbraucher kaufte keine Autos mehr, Urlaub und Luxus wurde zur Seltenheit. Doch der Besuch beim Friseur war nach wie vor ein kleiner' "Urlaub vom Alltag" den sich selbst Durchschnittsverdiener regelmässig leisteten. Also haben wir Nail Designer eigentlich Grund zur Hoffnung. Wir müssen uns nur ein paar Gedanken machen, wie wir neue Kunden gewinnen, Stammkunden halten können und noch effizienter, also mit mehr Gewinn arbeiten. In dieser Ausgabe von Prof Nail finden Sie genau diese Tipps, wie Sie selbst in einer wirtschaftlich angespannten Situation, noch besser, noch effizienter, und mehr Gewinn erwirtschaften können.
Wenn Sie die eine oder andere Idee aufgreifen und umsetzen, würde ich mich freuen, wenn Sie Ihre Erfahrungen in einem Brief an die Redaktion berichten.
Schon jetzt wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Terri Malon, Verlagsleitung, Prof Nail D/A/CH
Λ

Elektrische Feilen und Nagelfräser

Elektrische Feilen und Nagelfräser

Eine elektrische Feile und NagelFräser funktioniert in der Regel mit einem Motor, der in einem Gehäuse eingebaut ist. Für Nail Designer ist diese mit einem Mikromotor ausgestattet, der mit einer Drehzahl zwischen 10.000 bis zu 40.000 Umdrehungen pro Minute läuft. Der Nail Designer arbeitet mit einem Handstück, in das Bits oder Aufsätze (Spitzen) eingesetzt werden. Dies ist die „wirkliche“ Feile. Die meisten Geräte weisen Schalter auf, an denen die Drehzahl und die Drehrichtung, ob links- oder rechtsdrehend, eingestellt werden können. Dies ist vor allem für die unterschiedlichen Arbeitsweisen von Links- und Rechtshändern wichtig. Obwohl Fußpflegestudios und Podologen schon lange mit Geräten mit integrierter Staubabsaugung arbeiten, gibt es für Nagelstudios bislang nur wenige Modelle, die den beim Feilen entstandenen Staub während der Arbeit absaugen. Der Grund dafür liegt in der Größe des Handstücks, da durch die Staubabsaugung das Handstück natürlich etwas breiter ausfällt und natürlich auch schwerer zu handhaben ist.

Gesundheit und Schnelligkeit
Der größte Vorteil der elektrischen Feile ist die Geschwindigkeit. Der Motor dreht mit bis zu 40 000 Umdrehungen pro Minute, wobei die Arbeitsgeschwindigkeit, je nach Ausbilder und Hersteller zwischen 3 000 und 15 000 Umdrehungen betragen sollte. Gut 90 % ihrer Arbeitszeit im Nagelstudio verbringen Nail Designer mit der Feilarbeit. Darf man den Herstellern Glauben schenken, so arbeiten 90% der Nail Designer diesen Arbeitsschritt mit der Handfeile. Acht bis zehn Stunden am Tag schwingen sie die Feile über die Nägel ihrer Kundinnen und führen tausende Male die immer gleiche Bewegung aus. Dass dies gesundheitliche Auswirkungen hat, kann jede Nail Designerin bestätigen. Schulter-Nacken-Syndrom, Verspannungen, Sehnenscheidenentzündung und Carbal-Tunnel-Syndrom sind mittlerweile schon Berufskrankheiten, die Nail Designer beklagen und die eine langjährige, erfolgreiche Arbeit als Nail Designer beinahe unmöglich machen. Durch den Einsatz der elektrischen Feile wird also nicht nur Ihre Gesundheit geschont, sondern vor allen Dingen wird die Arbeit am Tisch sehr viel effektiver. Durch die Zeitersparnis bei der Feilarbeit (ca. 30%) können Sie einige Termine mehr pro Tag absolvieren und dies schlägt sich sofort als Gewinn in Ihrem Betriebsergebnis nieder.

Λ

Trang Nguyen

Trang Nguyen Trang entwickelte eine besonders grazile Technik seine Nail Art Designs zu arbeiten. Diese „Kunst“ konnte aber nicht mit den auf dem Markt üblichen Produkten gearbeitet werden. „Ich wollte mehr! Vielmehr! Und schließlich habe ich mich entschlossen meine eigenen Produkte zu kreieren. Fünf Jahre brauchte ich bis ich das Odyssey Advanced Nail System komplett entwickelt hatte. Vor allen Dingen die 100 verschiedenen Farb-Acryl Pulver, Hologramm- und Glitterpulver, sowie 15 verschiedene Farb-Liquids. Darüber hinaus gibt es zwei verschiedene Geschwindigkeiten: Nr. 1 das Original mit langsamer und selbstausgleichender Aushärtung und Nr. 2 das Wettbewerbssystem, schnellaushärtend.“ Natürlich bietet diese amerikanische Firma auch alles an Zubehör wie Feilen, Buffer, Nagelöl, Schablonen, Tips und vieles mehr. Eine komplette Naturnagelserie, Pedikür-Linie und auch UV-Gel Produkte.

Technik
Trangs Spezialität sind wunderschöne Nail Art Designs, bei der eine Anzahl von Lagen den Aufbau der Nagelmodellage darstellen. Da jede Lage mit einer besonderen Technik erstellt wird, entsteht dadurch ein drei-dimensionaler Nagel. Trang unterscheidet die folgenden Techniken: Steigung/Gefälle, Marmorisierung, - mit einander vereint schon in sich unglaubliche Dimension-, und Flüssigkeitsbeschleunigung. Die letztere Technik beschleunigt die Aushärtung des Produkts und ermöglicht die außerordentlich detaillierte Modellage. Darüber hinaus werden Dimensionen durch Aufbauten auf die Nägel gebracht. „Aber nicht nur aufsetzten. Alle Figuren können auch durch die freie Nagelspitze gearbeitet werden“, verrät uns Trang. „All diese Techniken lernen Sie in meinem Kurs.“
Λ

nailProf international 2004

nailProf international 2004      Ein Vortrags- und Demonstrationsprogramm wurde für die Besucher zusammengestellt. Vom Existenzgründungsseminar, über Marketing und Werbetipps für Nagelstudios bis hin zu „life-Demos“ verschiedener Aussteller. „Als Premiere eines völlig neuen Konzepts ein wirklich gelungener Event“, so Andreas Still, Inhaber der Firma Nail Creation. „Wir werden nächstes Jahr auf jeden Fall wieder mit dabei sein.“ Auch Dr. Wolfgang Kater zog positive Bilanz und erhielt im Anschluss von der Leitung der Messe Essen Gratulationen für eine beeindruckende Veranstaltung.

Nur zwei Wochen nach der Messe begann die Planung für das kommende Jahr. „Die Vorentscheidungen für die Nail Design Meisterschaften müssen vorbereitet werden“, erklärte Anna Regina Grap-Schwarz. Im September wird die erste Landesmeisterschaft in Hessen stattfinden. „Für die nailProf international 2004 organisierten wir fünf Vorentscheidungen. Aber wir mussten mehr als 200 Teilnehmer aus Platzgründen ablehnen. Für die Meisterschaft 2005 wird es in jedem Bundesland eine Landesmeisterschaft geben. Die drei bestqualifiziertesten Teilnehmer dürfen dann am 25. Juni 2005 in Essen antreten.“ Somit haben die Vorbereitungen schon begonnen. In Zusammenarbeit mit dem Bundesverband deutscher Nail Designer (BDND) werden wir im August/September auch ein Team von Juroren ausbilden, die eine faire und sachlich gute Bewertung der Teilnehmer gewährleistet. „Immer wieder wird die Kompetenz und die Fairness der Juroren von Wettbewerben in Frage gestellt. Doch wir sind sicher, das in Zusammenarbeit mit dem BDND eine noch perfektere Planung und Ablauf der Meisterschaften zu schaffen ist,“ so Grap-Schwarz. „Schließlich sind die Ziele der Meisterschaften, der Messe und des Berufsverbandes Ein und das Selbe: den Beruf des Nail Designers zu fördern.“