Die Neue Identifizierung -
Das Berufsbild Nail Design

Vor wenigen Jahren war der Berufsstand "Nail Designerin" fast gänzlich unbekannt. Anfänglich als ein Hobby betrachtet erkannten einige Firmen aber das Marktpotenzial dieser aufkommenden Branche und es formierte und etablierte sich sehr schnell und rasant eine beachtliche Industrie. Im gleichen Maße hat sich aber auch das Selbstwertgefühl der jungen Branche entwickelt. Nail Designerinnen suchten die berufsbezogene Konfrontation, da eine Anerkennung bis zum heutigen Zeitpunkt nur über Meisterschaften möglich war. So entstanden immer mehr Meisterschaften. Für die Veranstalter eine willkommene Attraktion, dienten diese Nail-events doch als Kundenmagneten. Nail Design und Nailart präsentiert von der Nailelite. Dieses Jahr erfreuen wir uns an vielen Meisterschaften, ob in Düsseldorf oder Wiesbaden, Frankfurt oder München, regional oder national, europäisch oder international. Letztendlich findet auch dieses Jahr erstmalig die Nailympics in Europa statt. Aber je vielfältiger das Angebot und die Preisgelder dieser Events zu werden scheinen, desto größer wird die Kritik daran. Berechtigt oder unberechtigt fällt immer mehr das Wort "Schiebung". Der Name des Titels ist nicht mehr relevant und unbedeutend geworden, da jeder Veranstalter den "deutschen Meister" ausrufen kann. In Deutschland ist nun die Zeit reif für einen neuen Weg, die erste deutsche, unabhängige Prüfung. Sie soll nicht die Produktschulungen der Firmen ablösen, sondern der erste Schritt in die berufliche Anerkennung des Berufsstandes Nail Design sein.

Redaktion Prof Nail

Λ

Statements

Besucher
Unter den Besuchern fiel das Urteil nicht so einstimmig aus. "Zu lange Wartezeiten bei der Registrierung, schlechte Organisation im Kassenbereich, bis zu zwei Stunden Wartezeit", waren nur einige der Kommentare, die wir von den Besuchern aufgefangen haben. Ein Geschäftsinhaber, der mit seinem Team von vier Angestellten auf die Messe gehen wollte, hatte nur einen Gewerbeschein dabei. Er konnte an der Kasse nur zwei Karten lösen und entschied sich dann kurzfristig, die Messe nicht zu besuchen. "Auf den Fachmessen im Ausland läuft dies sehr viel zügiger", berichtete ein Geschäftsmann aus England, der mit seiner Visitenkarte leider keine Eintrittskarte kaufen konnte. "Das Fachvortragsprogramm am Nailpoint war Klasse", erzählte eine Besucherin. "Vor allen Dingen die Vielzahl an verschiedenen Beiträgen hat mich überzeugt. Ich konnte mich zentral über viele Firmen informieren und bin dann gezielt an die Stände gegangen, die für mich von Interesse waren." "Schade war nur, dass die Meisterschaftsarena wieder abgeschottet war. Ich habe mir eigentlich vorgestellt, dass diese offen ist, so wie auf anderen Messen. Als Anregung würde ich gerne der Messe mitteilen, dass die Wände verglast werden. So werden die Meisterschaften zum Blickfang³, äußerte sich eine andere Besucherin. "Ich habe die Siegerehrung verpasst. Ich habe bis zum Schluss gewartet, um dann zu erfahren, dass die Verleihungen gar nicht in Halle 9 stattfanden, obwohl im Programm dies für den Meeting Point Nail angekündigt wurde", so eine weitere Besucherin.

Λ

Dramatic Heart French

Dramatic Heart French

Möndchen
Jetzt setzen Sie zuerst das "Möndchen" auf. In diesem Design wird das "Möndchen" mit schwarzem Pulver gearbeitet und in einem Chevron modelliert. Abhängig von der Länge der Modellage muss das Chevron bis zum ersten Drittel der Nagelplatte modelliert werden. Setzen Sie nun die Schablone zur Modellage an. Wieder mit schwarzem Pulver wird die Frenchmodellage angesetzt. Die Smileline wird wieder im Chevron, also spitz zulaufend gearbeitet. Die Form des "Möndchens" wird nachempfunden . Nun wird das Nagelbett mit klarem Pulver überzogen. Setzen Sie das Kügelchen mittig auf das Nagelbett zwischen "Möndchen³ und freier Nagelspitze auf. Nach dem Entfernen der Schablonen und dem Pinchen wird nun die dritte Chevronform hergestellt. Die Seitenlinien der Modellage laufen wie modelliert parallel aus dem Nagelbett, nur an der Formlinie der Modellage wird die Spitze zum Chevron gefeilt.


Λ

Lösung Lifting

Luftbläschen im Produkt
Dies sehen Sie schon beim Auftragen des Produktes. Im Pulver-Flüssigkeit-System tritt dies meist auf, wenn das Mischungsverhältnis zwischen Pulver und Flüssigkeit nicht stimmt. Auch ein schlecht entlüfteter Pinsel kann dazu führen, dass man kleine Lufteinschlüsse im Modellagematerial bekommt. Beim Gelsystem passiert dies häufig, wenn zu lange mit dem Pinsel im Gel gerührt wird. In jedem Fall sollten die Luftbläschen noch vor dem Aushärten herausgearbeitet werden. Luftbläschen im Produkt sind nicht nur unansehnlich, sie können auch zu Brüchen und Schwachstellen in der Modellage führen. Sollten Sie die Luftbläschen erst nach dem Aushärten bemerken, müssen Sie das Produkt bis zur Luftblase abfeilen und neues Produkt auftragen. Je tiefer die Luftblase sitzt, desto größer erscheint sie, da das Modellagematerial wie eine Lupe wirkt. Wenn die Luftblase direkt auf dem Naturnagel sitzt, sollten Sie die gesamte Modellage entfernen und den Nagel erneut modellieren.