Konkurrenz belebt das Geschäft

Immer wieder gehen bei uns Anrufe von Lesern ein, die sich über das Verhalten der Kollegin/des Kollegen ärgern. Nun, meist handelt es sich dabei um Begebenheiten, die wirklich unschön sind. Es handelt sich um Klagen wie: „Da erzählt die doch das Pulver-Flüssigkeits-Modellage gesundheitsschädlich sei“ oder „Die erzählt, dass nur ihre Produkte zugelassen seien und ich mit verbotenen Produkten arbeiten würde“. So oder so ähnlich wird versucht, die Kunden zu verunsichern und dadurch an das eigene Studio zu binden. Abgesehen von der Tatsache, dass weder Pulver-Flüssigkeit noch Gel sich maßgeblich in Bezug auf Inhaltstoffe unterscheiden, ist es einfach nur ein schlechtes Geschäftsgebaren, wenn  mit Desinformation versucht wird, Kunden an das eigene Unternehmen zu binden. Der Kunde wird sich fragen, warum die Konkurrenzfirma so viel Angst hat. Gerade im Dienstleistungssektor erreicht man Kundenbindung durch einen exzellenten Service und durch ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis, das nicht in jedem Studio an- geboten wird. Aus eigener Erfahrung würde ich niemals einen Dienstleister in Anspruch nehmen, der es nötig hat, in seiner Werbung oder Verkaufsargumentation den Mitanbieter schlechtzureden, vor allen Dingen dann, wenn die angeführten Argumente nicht den Tatsachen entsprechen. Im Zeitalter des Internets sind solche Informationen nur allzu leicht zu überprüfen. Überzeugen Sie mit fundiertem Fachwissen, mit hervorragenden Leistungen und mit einem Preisniveau, das Ihre Zielgruppe zu zahlen gewillt ist. Der Schlüssel zum Erfolg als Nail Designer liegt viel mehr in Ihrer Person als in den Produkten, die Sie verarbeiten.

T. Malon
Redaktion Prof Nail

Λ

Acryl Rebalancierung

French Modellage
Im ersten Bild sehen Sie sehr deutlich, wie sehr das Set herausgewachsen ist. Teilweise hat sich das gealterte Material schon vom Naturnagel gelöst und an der Seitenlinie fehlt ein Stück der Smileline, das in der Zwischenzeit herausgebrochen ist. Martina Buchner, die wir gebeten haben, diese Schritt-für-Schritt-Beschreibung für den Fotoshoot zu arbeiten, musste einiges an altem Produkt mit der elektrischen Feile abnehmen. Auch hierbei kann sich noch mehr gealtertes Produkt lösen. Gerade am Nachwuchs zum Naturnagel arbeitete Martina besonders vorsichtig und sorgfältig, um zwar die Produktreste gründlich zu entfernen, jedoch ohne den Naturnagel (zu sehr) in Mitleidenschaft zu ziehen. Leider ist es kaum machbar, dass dies ganz ohne Schäden am Naturnagel abläuft. Die Modellage ist schon zu alt, um ein Befeilen des Naturnagels vollständig zu vermeiden. Im nächsten Arbeitsschritt wird nun ein Bällchen weißes Produkt aufgetragen. Arbeiten Sie nicht zu feucht, da sonst zusätzlich noch eine Schablone angesetzt werden müsste, was noch mehr Arbeitszeit in Anspruch nähme. Mit einer etwas trockenen Konzentration kann das Auffüllen auch ohne Schablone gearbeitet werden. Martina versetzt die Smileline in das vordere Drittel des Nagelbetts. Dadurch wird zwar das Nagelbett optisch verkürzt, doch die Kundin hat etwas länger Zeit, bevor der Naturnagel an der Smileline zum Vorschein kommt und die French Modellage nicht mehr so schön aussieht. Direkt an der Smileline wird nun ein Bällchen Pink angesetzt und der Stresspunkt aufgebaut. Durch die Verarbeitung von pinkfarbenem Produkt wird die Färbung des Nagelbetts unterstützt und die Smileline kommt noch besser zur Geltung. Martina hat darauf geachtet, die Seitenlinien wieder zu komplettieren und die Statik der Verlängerung ist wiederhergestellt. Unter Umständen muss überschüssiges Produkt, das in den Tunnel gelaufen ist, mit der elektrischen Feile herausgefräst werden. Unter keinen Umständen sollten die Seitenlinien abgefeilt werden, um die fehlenden Teile zu kaschieren. Hierdurch würde die Haltbarkeit der Modellage beeinträchtigt und die Kundin müsste innerhalb kürzester Zeit mit einem Bruch rechnen. Zum Abschluss des Auffüllens wird nun die Modellage in Form gefeilt und danach aufpoliert. Auch wenn es etwas zeitaufwendiger ist, bevorzugt Martina das Polieren des Materials gegenüber dem Lackieren der Modellage. „Ich möchte meinen Kunden die Möglichkeit geben, die Nägel zu lackieren. Würde dann der Lack mit Nagellackentfernen abgenommen werden, hat die Modellage keinen Glanz und müsste wieder mit Klarlack überzogen werden. Wenn ich aber die Nägel aufpoliere kann die Kundin jederzeit lackieren und auch wieder ablackieren, ohne dass der Glanz der Nägel beeinträchtigt wird“, erklärt uns die junge Nail Designerin.

French Modellage   French Modellage   French Modellage  
Λ

Chirale

Heute haben wir uns ein Cover ausgesucht, das gerade mit der Asymmetrie spielt und dem Betrachter dieser exquisiten Modellage einiges an Spannung bietet. Bei asymmetrischer Modellage ist allerdings zu beachten, dass es sich dabei um zwei Hände handelt, die dann spiegelverkehrt asymmetrisch gearbeitet werden. Dies bedeutet, dass bei unserem Beispiel bei den Fingern der rechten Hand vom Daumen weg die freie Nagelspitze abgeflacht werden muss, während an der linken Hand auch wieder die Seite weg vom Daumen abgeflacht werden muss. Also ist im Nail Design selbst die Asymmetrie symmetrisch (spiegelartig) gearbeitet. Ein Punkt, der für den Nail Designer zu beachten ist: Wenn beide Hände aneinandergelegt werden, sollte die Asymmetrie an den Händen gespiegelt sein.

Schritt für Schritt
Natürlich wird auch bei dieser Modellage-arbeit der Naturnagel gründlich auf den Auftrag des Modellagematerials vorbereitet. Oftmals erhalten wir Anrufe von „neuen“ Kolleginnen, die Probleme mit der Anhaftung des Materials haben. „Welches Gel würden Sie denn empfehlen?“, ist die oft gestellte Frage. Immer wieder erklären wir den Kolleginnen, dass es sich bei der Haltbarkeit der Modellage weniger um die Qualität des Produkts als viel mehr um eine gründliche und saubere Vorbereitung des Naturnagels handelt. Auch auf die Gefahr der Wiederholung hin, hier wieder eine detaillierte Beschreibung der Vorbereitung des Nagels auf die Modellageprodukte. Zuerst wird die Nagelhaut vorsichtig von der Nagelplatte gelöst und zur Nagelfalz zurückgeschoben. Die Hautschüppchen, die sich auf der Nagelplatte abgelagert haben, werden nun mit einem Propusher bzw. einer elektrischen Feile und den dafür vorgesehen Bit für Naturnägel abgenommen. Mit einer Feile die mindestes 180er-Körnung aufweist, wird nun der Naturnagel in Wuchsrichtung sanft mattiert. Achten Sie bitte auch auf den Teil des Nagels, der im Bereich des Nagelfalzes liegt. Auch dort sollte die Nagelplatte mattiert werden, um die Anhaftung des Modellagematerials zu garantieren. Im Anschluss wird der Staub mit einer Nagelbürste abgenommen und der Naturnagel mit einem mit Isopropylalkohol getränktem Zellstoffpad abgerieben. Nach diesen Vorbereitungsschritten, die bei jedem Modellagematerial anzuwenden sind, sollte der Naturnagel nicht mehr mit dem Finger berührt werden. An der Haut des Fingers befinden sich Öle und Verschmutzungen, die bei einer Berührung automatisch wieder übertragen werden. Sollten Sie oder Ihre Kundin die Nagelplatte nach der Vorbereitung berühren, sollten die Arbeitsschritte des Mattierens und Abreibens mit Alkohol unbedingt nochmals wiederholt werden.




Λ

Butterfly

Frühlingsmotive
Bei unserem hier ausgewählten Motiv wurde zuerst eine Pulver-Flüssigkeits-Modellage mit klarem Material gearbeitet. Für die eigentliche Modellage der freien Nagelspitze wurde ein Material, das mit einem sehr feinen Glitter versetzt wurde, verwendet. Die Smileline wurde mit der Airbrush-Pistole aufgesprüht. Doch die Ab-deckung wurde nur an der Smileline deck-end gearbeitet. Zur freien Nagelspitze hin wird die Abdeckung immer transparenter. An dem Nagelfalz und in der Verlängerung wird dann eine Schablone für eine Ranke aufgesetzt und mit Weiß besprüht. Hierzu werden die Ranke an die Spitze und die Umrisse der Ranke an den Nagelfalz gesetzt. Dadurch entsteht zwar die gleiche Zeichnung, aber einmal als Negativbild und einmal als Positiv. Die Spitzen der Blätter in der French Spitze werden durch einen zarten Roséton hervorgehoben. Über der Arch  wird nun ein Schmetterling aufgesetzt. Auch hier werden Pastellfarben verwendet, die mit den Ranken gut zusammenpassen. Die Spitzen der Flügel werden mit dem gleichen Roséton hervorgehoben, der auch schon für die Ranke in der freien Nagelspitze verwendet wurde. Beim Airbrushing verwenden die Künstler entweder Komplementär- oder Konträrfarben, durch die Miniaturgemälde am besten zur Wirkung kommen. Die Spitzen der Schmetterlingsflügel werden nun mit einem Glitterlack verziert. Gegebenenfalls kann dies auch an den Ranken so gearbeitet werden. Die Kundin und der Nail Designer können dies individuell bestimmen. Um das Airbrush-Design zu fixieren, wird zum Abschluss ein Überlack aufgetragen. Aber nicht jeder Überlack kann verwendet werden. Probieren Sie zuerst die Kompatibilität auf einem Probenagel aus oder wenden Sie sich an Ihren Hersteller für Airbrush-Ausstattung, um den richtigen Überlack für Ihr Design zu erhalten. Möchte die Kundin das Design länger schützen, ist ihr der Kauf eines Überlackes für zu Hause anzuraten. Wenn der Überlack 2- bis 3-mal über das Design aufgetragen wird, hält es sich bis zum Auffülltermin auf der Modellage.

Tipp
Das Airbrushing ist eine sehr vielseitige Methode der Dekoration. Mit der Pistole können nicht nur wunderschöne und sehr exakte Designs auf die Modellage aufgesprüht werden, mit den dafür vorgesehen Bodyfarben können auch Body Tattoos, Make-up oder Designs für die Haare aufgetragen werden. Die Hersteller von Kompressoren, Pistolen, Farben und De-signschablonen bieten meist auch Anwendungsworkshops an, in denen man die volle Bandbreite der Airbrush-Technik erlernen kann. Wenn alle Anwendungsmöglichkeiten ins Studio integriert werden, ist die Investition für eine gute Airbrush-Ausstattung auch für ein kleineres Studio rentabel.

www.nailstyle-nagelstudio.de