Zukunftsaussichten

Zukunftsaussichten – Messe
Die Messen sind in vollem Gange. Die „Hand & Nails“ in Wiesbaden und Salzburg sowie München sind schon vorbei und die „Beauty Forum“ in München steht direkt vor der Tür. Doch immer mehr verfestigt sich der Trend, dass Messen nur dürftig besucht sind. Selbst offiziellen Zahlen der Veranstalter zufolge waren auf den Messen weniger Besucher als im Vorjahr zu verzeichnen. Die Entwicklung, dass der Profi nur noch vereinzelt auf Messen geht, setzt sich fort. „Es gibt zu viele Messen und die Besucherzahl teilt sich heute auf bis zu zehn Messen im Jahr auf“, so ein Aussteller auf der „Hand & Nails“. Tatsächlich überlegen sich Nail Designer mittlerweile ganz genau, ob sich ein Besuch auf der Messe rechnet. Mit 28 Euro für das Tagesticket hat München neben Düsseldorf die Spitze bei den Eintrittspreisen übernommen und die Resonanz der Besucher wird mit Spannung erwartet. Schon während der „Hand & Nails“ erreichten uns Reaktionen von Besuchern, die um Stundentickets baten bzw. die vermehrt die „Happy Hour“ (zwei Stunden vor der Schließung der Messe) in Anspruch nahmen. Erstmalig wird die „Beauty Forum“ nicht im M,O,C, sondern in der Neuen Messe München- Riem veranstaltet. Auch der Veranstaltungstermin, traditionell immer das letzte Wochenende im Oktober, wurde geändert. Am 16. und 17. Oktober laden die Aussteller der Beautybranche zum Besuch nach München ein, um dem Profi Neuheiten und Angebote vorzustellen.
Ihr Prof Nail Team

Zukunftsaussichten Zukunftsaussichten Zukunftsaussichten
Λ

Barock

Barock
Kupfer und Schwarz mit Schnörkeln, Ornamenten und Glitzer, … Diese aufwendige Stilettomodellage wurde von Stefanie Schneider, Ausbilderin der Firma En Vogue Sculptured Nail Systems kreiert. „Inspiriert hat mich ein Modebild, das ich von der Prof-Nail-Redaktion erhalten hatte. Die Herbst- und Wintermode hat recht strenge und sehr klare Linien und Farben. Umso mehr hat mich der Kontrast fasziniert, den ich mit dieser Modellage setzen wollte. Ob nun Brauntöne oder Schwarz getragen werden, die Modellagearbeit wird einen Glanzpunkt für die klassischen Modelle der Haute Couture bilden“, weiß Stefanie.

Anleitung
Die sehr langen Stilettos verlangen eine gründliche Vorbereitung des Naturnagels, um die Haltbarkeit und gute Trageeigenschaften zu gewährleisten. Stefanie Schneider nennt selbst eine lange Stilettomodellage ihr Eigen und meistert ihren Alltag dennoch mühelos. Zuerst beginnt sie mit der Vorbereitung der Nagelplatte. Die Nagelhaut wird angehoben und zum Nagelfalz zurückgeschoben. Nagelhautschüppchen werden entfernt und die Nagelplatte mattiert. Der Haftvermittler wird regelrecht in die Nagelplatte eingearbeitet und im UV-Lichthärtungsgerät ausgehärtet. Nach dem Ansetzen der Schablone überzieht man die Nagelplatte mit klarem, standfestem Aufbaugel (Modelling Resin) und formt die Stilettospitze. Die Schablone kann nun abgenommen werden und die Seitenlinien der Spitze werden, wenn nötig, befeilt. Goldfarbenes Colourgel verwendet Stefanie, um anschließend einen Streifen über Nagelbett und -spitze zu ziehen. Mit dem Spotting Tool setzt sie darüber eine Schlangenlinie in Kupfer. „Will man klare Abgrenzungen, sollten die Lagen angehärtet werden (freezing). Möchte man jedoch einen Verlauf, sollten die Schichten aufeinander aufgetragen und etwas vermengt werden“, erklärt Stefanie. Jetzt wird etwas Blattsilber in die Inhibitionsschicht eingelegt und mit kupferfarbenem Flimmer verziert. … (vollständiger Artikel finden Sie in Ausgabe 07-2010)

Mit Dank an Stefanie Schneider www.envoguenails-shop.de

Barock Barock Barock
Λ

Handmalerei

Handmalerei
Liliya Sereditskaya

Viele Nail Designer schrecken davor zurück, mit Farbe und Pinsel die Modellagen zu gestalten. „Ich habe dazu kein Talent“ oder „das ist viel zu kompliziert und dauert zu lange, meine Kunden würden dies nicht bezahlen“, so die Aussagen der Kollegen. Doch bei Arbeiten wie der hier gezeigten ist sicher, dass jede Kundin diesen Service gerne in Anspruch nehmen würde. Liliya veröffentlicht auch CDs zu dieser Art der Dekoration. Die Videos, die wir auch auf der Internetseite der Prof Nail zeigen, erklären detailliert die Vorgehensweise bei den unterschiedlichsten Nail-Art-Techniken.

Anleitung

Liliya überzog die extra lange Stilettomodellage mit einem wunderschönen Rotton. Dies kann mit Acrylfarbe aber natürlich auch mit farbigem Acrylpulver bzw. Gel gearbeitet werden. Ein Nail-Art-Pinsel for die One Stroke Technik wird mit mehreren Farben geladen. Liliya verwendet für diese Arbeit einen passenden Rotton und Weiß. Sie beginnt mit den äußersten Blättern der Blüte. Immer wieder lädt sie den Pinsel in der gleichen Technik und setzt die Blütenblätter versetzt bis zum Blütenmittelpunkt geschickt aufeinander. In Hellgrün und Schwarz werden nun die Blätter der Rosen als Hintergrund gesetzt. Mit einer Striper Brush zieht Liliya nun sehr feine Streifen in Weiß über die Stilettospitze. Goldglitter verziert dezent den Hintergrund und komplettiert das wunderschöne Design. Zum Abschluss sollte die Zeichnung noch mit einem Versiegelungslack überzogen werden. Dies verleiht nicht nur Glanz, sondern verbessert auch die Haltbarkeit und Trageeigenschaft einer Handmalerei. … (vollständiger Artikel finden Sie in Ausgabe 07-2010)

Handmalerei Handmalerei Handmalerei
Λ

Art&history

Wassily Kandinsky
Chantal Schwede hat sich schon in der Vergangenheit mit der Umsetzung von Kunst auf die Nail Art auseinandergesetzt. Doch ein reines Nacharbeiten bzw. Abmalen war nur der Beginn einer neuen Leidenschaft. „Ich möchte ‚ART‘ (engl. Kunst) in der Nail Art herausarbeiten“, so die talentierte Nail Designerin. In diesem Beitrag interpretierte sie die Grundprinzipien des Abstrakten. Sehen Sie auf einem Tip diese exquisite Arbeit, die sie für uns als Anleitung zur Verfügung stellt, mit eigenen Augen.

Grundierung
Um die Farben dieser Modellage besser zur Geltung zu bringen und das abstrakte Design zu unterstreichen, wurde der Nagel zuerst mit weißem Gel grundiert. Damit Schatten, die beim Produktauftrag entstehen können, vermieden werden, mischt Chantal etwas eingefärbtes Gel in das weiße Produkt und streicht diese Schicht flächig über den ganzen Nagel aus. Nun wird das Produkt im UV-Lichthärtungsgerät ausgehärtet.
Ausschnitte und Verzierungen
Mit einer elektrischen Feile werden von den Seitenrändern her Ovale und Dreiecke ausgefräst. Ein Bit, der eine Spitze aufweist, ermöglicht das Fräsen von Löchern durch den Tip und den Überzug hindurch. Jetzt kann die Oberfläche mit einer wattierten Feile geglättet werden. Zur Ummantelung der Ausschnitte dient türkises Farbgel. Chantal verwendet für die Farbkomplettierung dieses Designs die Pastellkollektion von Magnetic. Mit schwarzer Acrylfarbe malt sie anschließend Striche, Muster und Wellenlinien auf die Oberfläche.

Dimension
Aus dem Farbgel werden nun abstrakte Teile gefertigt, indem Chantal Quadrate, Dreiecke und Kringel auf Folie formt und aushärtet. Nach der Aushärtung nimmt die Designerin diese Objekte auf und taucht sie in Versiegelungsgel. Der Nagel wird mit ihm überzogen und die Objekte werden hochkant in das Gel gesetzt. „Bei jedem Teil wird das Gel kurz angehärtet, um es auf dem Nagel zu befestigen. Dann können weitere Objekte gesetzt werden“, erklärt sie diesen Arbeitsschritt. Mit schwarzem Farbgel werden Linien geformt und ausgehärtet. Auch diese Streifen werden nun noch im Versiegelungsgel platziert. … (vollständiger Artikel finden Sie in Ausgabe 07-2010)

Mit Dank an Magnetic Nail und Chantal Schwede www.meyliang.nl