Fingernägel

Als Fingernagel oder in lateinisch Unguis wird bei Primaten eine gewölbte, durchscheinende Keratinplatte auf der Oberseite der Finger- oder Zehenspitze bezeichnet, die einerseits dem Schutz der Fingerkuppen, andererseits der Unterstützung der Greiffunktion dient.

Künstliche Fingernägel erleben in den letzten Jahren ein wahren Boom. In jeder Stadt gibt es Nagelstudios welche sich neben der eigentliche Maniküre und Pediküre auf künstliche Fingernägel spezialisiert haben.

Acrylnägel sind nicht neu und erfreuen sich besonders in Amerika wachsender Beliebtheit. Acrylnägel sind wesentlich ausdauernder als  Gel Fingernägel und sehen wegen des ebengefeilten Ansatzes sehr natürlich aus. Wenn Acrylnägel ohne  künstliche Fingernägel  glänzen danach so schön wie Gel Fingernägel. Genauso wie bei den Gelnägeln gibt es auch hier die verschiedensten Hersteller und Marken. Die Qualität stellt man bereits nach einigen Tagen fest, denn es existieren immer noch viele  Acryl- Fingernägel, die mit der Zeitvergilben, oder sogar bei Kälte kristallisieren.