Nagelschere


Eine Nagelschere ist eine kleine Schere, mit meistens etwas verdickten, leicht gebogenen Schnittblättern zum Pflegen der Nägel. Nagelscheren mit schmalen Schnittblättern werden Hautscheren genannt, da diese meistens zur feinen Entfernung der Nagelhaut gebraucht werden. Beschädigungen der Nagelhaut können allerdings auch zu Entwicklungsstörungen des Nagels führen.

Nagelscheren mit schmalen Schnittblättern werden Hautscheren genannt, da diese meistens zur feinen Entfernung der Nagelhaut gebraucht werden. Beschädigungen der Nagelhaut können allerdings auch zu Entwicklungsstörungen des Nagels führen.

Nagelscheren mit abgerundeten Spitzen heißen Babyscheren, da bei ihnen die Verletzungsgefahr am geringsten ist und sie zumeist bei der Kinder- und Babypflege eingesetzt werden.

Zum Kürzen der Nägel stellen Nagelfeilen eine Alternative dar, da beim Schneiden kleine Risse entstehen.

Prof Nail 7/2009 Cats



Mit den Federn am Augen-Make-up handelt es sich hierbei sicherlich um ein sehr auffallendes Detail, das für einen ganz speziellen Anlass geschaffen wurde. „Die extravagante Gestaltung des Auges zieht automatisch die Blicke des Betrachters an. Die Nägel sind eigentlich „nur“ als Accessoire in Form und Farbe auf das Make-up abgestimmt. 

Anleitung
Gerade bei einer Stilettomodellage ist die gründliche Vorbereitung des Nagels besonders wichtig. Durch die Überlänge, die bei den Stilettos modelliert wird, ist der Aufbau der Arch ganz besonders wichtig. Nach den Arbeitsschritten für die Vorbereitung des Naturnagels wird eine Schablone direkt unter die freie Nagelspitze angesetzt. Mit einem opaken Modellagepulver wird das Nagelbett abgedeckt und verlängert. Hierbei modelliert Claudia die Smileline in einem Chevron, also spitz zulaufend. Nun wird die Spitze des Stilettonagels entworfen. Jeder Nagel wird mit unterschiedlichen Farben modelliert, wir zeigen Ihnen hier das mit Lila und Weiß gestaltete Design ausgesucht. Auf der rechten Seite der Spitze wird mit lilafarbenem Pulver gearbeitet. Noch bevor das Pulver ausgehärtet ist, zieht Claudia mit einem Spotswirl eine Wellenlinie in die Spitze. Auf der anderen Seite der Spitze wird weißes Pulver aufgetragen und mit etwas Glitterpulver (hier in Gold) verziert. Entlang der Wellenlinie setzt Claudia Strasssteinchen und kleine Perlen auf. Mit Farbpulver werden zusätzlich kleine Pünktchen aufgemalt und einige Akzente gesetzt. Nun wird der Nagel mit klarem Modellageprodukt überzogen und der Stresspunkt modelliert. …
Mit Dank an Claudia Moise (Magnetic Nails Italy)
www.justfornails.it