Nail design

Nail design und Nagelmodellage wird von fast jedem Nagelstudio und auch jeder mobilen Nagelpflegerin angeboten. Zur Verschönerung der Fingernägel werden z.B. bestimmte Lackiertechniken eingesetzt oder die Nägel mit kleinen Schmucksteinchen versehen. Unter dem Begriff Nageldesign wird die kosmetische Modifikation der menschlichen Nägel zusammengefasst. Es umfasst nur begrenzt die Maniküre und Pediküre, sondern konzentriert sich schwerpunktmäßig auf die Gestaltung der Nägel mit Nagellack und Nagelmodellage. Anders als in Österreich, gilt Nageldesign in Deutschland nicht als medizinischer Beruf, wird aber inzwischen von der Handwerkskammer als Ausbildungsberuf anerkannt und angeboten.

Prof Nail 4/2009 Rosengarten



 Die Königin der Blumen – die Rose – steht gleichzeitig für Sommer, Sonne und lange Abende im Garten. Fast jeder von uns kann den Duft der Rosen riechen, wenn man nur ein Bild einer Rose sieht oder davon spricht. Inspiriert von diesen Gedanken kreierte Chantal Schwede ein frühsommerliches Design, das jeden Betrachter sofort in einen „Rosengarten“ versetzt. Es ist schade, dass wir noch keine Möglichkeit haben, in der Zeitschrift unsere Beiträge auch mit Düften zu unterlegen. Arbeitsanleitung Wie bei jeder Modellagearbeit muss der Naturnagel natürlich auf den Produktauftrag vorbereitet werden. Hierzu wird die Nagelhaut von der Nagelplatte abgehoben und zum Nagelfalz zurückgeschoben. Hautschüppchen, die sich auf der Nagelplatte abgelagert haben, werden mit einem Propusher entfernt und die Nagelplatte mattiert. Die freie Nagelkante wird in Form gefeilt und eine Schablone unterhalb der Spitze angesetzt. Ein Haftvermittler oder Primer kann nun auf den Naturnagel aufgetragen werden. Im nächsten Arbeitsschritt überzieht Chantal die Nagelplatte mit einem deckenden Pulver und verlängert das Nagelbett optisch etwas. Sie modelliert eine schöne Smileline, um dem Design noch mehr Ausdruck zu verleihen. Nun setzt sie mit lichtgrünem Farbpulver die Verlängerung an. Hierbei legt sie das Produkt dünn aus und faltet es übereinander. Mit einem dunkleren Grün werden die Schattierungen auf die Falten aufgearbeitet. Dies lässt auch noch nach dem Überzug mit klarem Produkt die dreidimensionalen Effekte gut zur Wirkung kommen. Im Anschluss daran wird die Modellage mit klarem Pulver überzogen, um damit Haltbarkeit und Trageeigenschaften der Verlängerung zu optimieren. Nach dem Anhärten des Produkts kann die Schablone entfernt und die Modellage in Form gepincht werden. Mit einer Pinchklemme wird die Form gehalten bis das Produkt genügend ausgehärtet ist, sodass die gewünschte Form der Modellage erhalten bleibt. Nun wird die Modellage in Form gefeilt. Mit einer groben Feile werden zuerst die Seitenlinien befeilt. Die Länge und Formlinie der Modellage darf nicht mehr befeilt werden, sonst würde Ë der Faltenwurf der Modellage zerstört werden. Die Oberfläche des Nagels wird geglättet und mit einer feinen Feile werden die Feilspuren herausgearbeitet. … (vollständiger Artikel finden Sie im Magazin)
Mit Dank an Chantal Schwede
http://www.cs-nails.de/